Jubiläum und Abschied

Vor 20 Jahren gründete Ulrich Schönfeld bei IPROconsult das Büro Architektur und Hochbau –
jetzt verabschiedete er sich in den Ruhestand

„Ende des vergangenen Jahrhunderts waren Persönlichkeiten gefragt, die den Mut aufbrachten, ihre Geschicke und die ihrer Firmen in die eigenen Hände zu nehmen“, erzählte Geschäftsführer Lutz Junge. „Es war eine sehr intensive Zeit, als Ulrich Schönfeld 1999 die Leitung der Architektur übernahm und im darauf folgenden Jahr innerhalb der IPROconsult das Büro Architektur und Hochbau gründete.“

Am 12. März 2020 verabschiedet sich der Büroleiter mit einer Feier im Dresdner SchillerGarten in den Ruhestand.
Ulrich Schönfeld, Jahrgang 1955, arbeitete 38 Jahre als Architekt; seit 1999 bei IPROconsult, wo er als Gesellschafter zuletzt in der Geschäftsführung den Bereich Architektur und Hochbau verantwortete. Seine Nachfolge trat Danyel Pfingsten an, der seit 2006 bei IPROconsult unter anderem als Abteilungsleiter Architektur arbeitete. Die rund 100 Gäste der Feierstunde spendeten rund 2.500 Euro für soziale Zwecke, wie von Ulrich Schönfeld gewünscht. Der SchillerGarten-Beirat hat sich entschieden die Spende dem Kinder- und Jugendhaus „InterWall“ der Lebenshilfe Dresden e.V. zukommen zu lassen.

Lutz Junge (l.) und Ulrich Schönfeld (r.)

 

„Dieser Tag, 20 Jahre Architektur und Hochbau in der IPRO, den wir heute begehen ist gleichzeitig damit verbunden, dass wir uns von einem sehr wertgeschätzten Kollegen verabschieden“, so Geschäftsführer Lutz Junge.

„Wir hatten einen Menschen gefunden, von dem wir wussten: mit diesem können wir die Aufgabe angehen, das erste Bauwerk auf dem Neumarkt errichten, das Hotel de Saxe“, lobte Berndt Dietze, Geschäftsführer der Baywobau.

 

Der Wiederaufbau der Frauenkirche und des Dresdner Neumarkts prägten das Berufsleben von Ulrich Schönfeld.

Einige Bauwerke entstanden auch für die Koenig & Bauer AG, deren ehemaliger Produktionsvorstand Dr. Frank Junker sagte jetzt:

„Jeder der kam, war erstaunt, dass es sowas in Radebeul bei Dresden gibt. Die Architekten haben für unser Kundenzentrum den Architekturpreis bekommen.“

Moderiert wurde die Veranstaltung von Journalistin Bettina Klemm

Rainer Seifert, Direktor des Verbands der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Sachsen, betonte: „Wir haben alle gehört, dass Uli ein fantastischer Architekt ist und natürlich die Perlen von Dresden mitgebaut hat, aber er hat sich auch genauso in den schnöden Wohnungsbau mit reinbegeben.“

 

IPRO-Referenzen
im Wohnungsbau

„Es ist mir eine große Freude den Staffelstab der Büro- und Geschäftsleitung von Dir, Uli übernehmen zu dürfen!
Vielen Dank für dieses große Vertrauen!
Deine Fußstapfen sind groß, Du hast das Büro 20 Jahre sehr erfolgreich geführt, einen großen Teil davon mit Matthias Böhme. Ich habe großen Respekt vor Deinen und Euren Erfolgen.", so Danyel Pfingsten.

Standard Crow Behavior spielten Musik, die für sich selbst spricht. Ganz ursprünglich.
Gesungen und gespielt Seite an Seite. Durch ein Mikrofon.
Zum Lachen brachte die Gäste der Kaberettist Ulrich Eißner.